Saatgut

Bitte Versandpause von 1.4.2017 bis vorraussichtlich 15.11.17 beachten. Bitte schließen Sie Ihre Saatgutbestellungen bis zum 27.3.17 ab. Gartenkurse können nach wie vor gebucht werden. Vielen Dank.

Tomate 'Angora Supersweet' Saatgut

Mehr Ansichten

Tomate 'Angora Supersweet' Saatgut
3,00 €
Inkl. 7% USt., excl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Zu den Pralinen unter den Tomaten zählt die etwa 2 cm große Cock­tailtomate Angora Supersweet. Ihr Fruchtfleisch ist intensiv süß fruchtig doch ihre dicke, sehr weiche, kurz behaarte Schale ist angenehm leicht bitter.

Die üppige Ernte setzt mit Ende Juli mittelfrüh ein und geht bis zum Frost. Schon halbreif, im hellroten Zustand schmecken die Früchte sehr angenehm süß. Das Geschmacksoptimum ist allerdings erst bei tiefroter Färbung erreicht - wer sich so lange mit dem Genuss gedulden kann. Grüne Früchte reifen gut nach und sind mehrere Wochen haltbar. Im Gewächshaus und bei unregelmäßigen Wassergaben können die Früchte zum Herbst hin aufplatzen. Seltsamerweise tun sie das in Freilandkultur mit Regendach und wenig Wassergaben nicht. Ein Regendach ist generell bei den behaarten Tomaten sehr zu empfehlen, da das Braunfäulerisiko durch ihre Behaarung der Blattoberfläche größer ist.

Die ganze Pflanze ist allein schon optisch sehr dekorativ. Sie ist dicht silbrig grau behaart und hat blaugrünes weiches Laub.

Die wüchsige Sorte ist stark verzweigt und kann 2 – 4-triebig gezogen werden. Die über 2,5 m hohen Pflanzen bilden sehr viele Geiztriebe, oft schon an den noch nicht abgeernteten Fruchtständen. Schon bei einer Länge von knapp 10 Zentimetern fangen diese Geiztriebe an zu blühen und das Ausgeizen fällt schwer. Wichtig ist es, Angora Supersweet viel Platz von fast 1 qm zu geben und sich mehr Zeit zum Ausgeizen einzuplanen.

Die Nachkommen der Angora Supersweet können sich in ihrer typi­schen Behaarung, in Laub und Früchten unterscheiden. Der Ge­schmack bleibt sehr gut. Ich pflanze nur üppig behaarte Jungpflanzen auf, weil mir genau dieses Sortenmerkmal gefällt.

Ähnliche Sorten: Velved Red

Lieferzeit: siehe: Lieferzeit

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Fruchtgröße Kleine Früchte
Fruchttyp Cocktailtomaten
Fruchteigenschaften Samtig seidige Fruchtfleischkonsistenz
Geschmack Süß fruchtig
Farbe Rot
Musterung EINFARBIG
Pflanzhöhe Sehr hoch über 2,50 m
Wuchsform Verzweigte Stabtomate
Pflanzeneigenschaften Pflegeaufwendig/Viele Geiztriebe
Erntezeit Mittelfrüh ab Mitte Juli
Besondere Sorteneigenschaften Sehr gutes Aroma
Lieferzeit siehe: Lieferzeit
Beschreibung

Details

Zu den Pralinen unter den Tomaten zählt die etwa 2 cm große Cock­tailtomate Angora Supersweet. Ihr Fruchtfleisch ist intensiv süß fruchtig doch ihre dicke, sehr weiche, kurz behaarte Schale ist angenehm leicht bitter.

Die üppige Ernte setzt mit Ende Juli mittelfrüh ein und geht bis zum Frost. Schon halbreif, im hellroten Zustand schmecken die Früchte sehr angenehm süß. Das Geschmacksoptimum ist allerdings erst bei tiefroter Färbung erreicht - wer sich so lange mit dem Genuss gedulden kann. Grüne Früchte reifen gut nach und sind mehrere Wochen haltbar. Im Gewächshaus und bei unregelmäßigen Wassergaben können die Früchte zum Herbst hin aufplatzen. Seltsamerweise tun sie das in Freilandkultur mit Regendach und wenig Wassergaben nicht. Ein Regendach ist generell bei den behaarten Tomaten sehr zu empfehlen, da das Braunfäulerisiko durch ihre Behaarung der Blattoberfläche größer ist.

Die ganze Pflanze ist allein schon optisch sehr dekorativ. Sie ist dicht silbrig grau behaart und hat blaugrünes weiches Laub.

Die wüchsige Sorte ist stark verzweigt und kann 2 – 4-triebig gezogen werden. Die über 2,5 m hohen Pflanzen bilden sehr viele Geiztriebe, oft schon an den noch nicht abgeernteten Fruchtständen. Schon bei einer Länge von knapp 10 Zentimetern fangen diese Geiztriebe an zu blühen und das Ausgeizen fällt schwer. Wichtig ist es, Angora Supersweet viel Platz von fast 1 qm zu geben und sich mehr Zeit zum Ausgeizen einzuplanen.

Die Nachkommen der Angora Supersweet können sich in ihrer typi­schen Behaarung, in Laub und Früchten unterscheiden. Der Ge­schmack bleibt sehr gut. Ich pflanze nur üppig behaarte Jungpflanzen auf, weil mir genau dieses Sortenmerkmal gefällt.

Ähnliche Sorten: Velved Red

Bewertungen