Saatgut

13.02.2019  Aktualisiert 16.02.19
Mehrfach hat sich DHL als Zusteller in dieser Versandsaison als unzuverlässig erwiesen und die Bestellungen blieben trotz korrekter Adressierung, Frankierung, persönlicher Abgabe in der Postagentur/-filiale in irgendwelchen Zustellzentren, vor allem in Ludwigshafen, stecken.  Nachforschungsanträge, Reklamationen erweisen sich als zwecklos. Für aufwendige Beschwerdeverfahren, z.B. bei der Verbraucherzentrale fehlen mir schlichtweg Zeit und Nerven. Außerdem ist selbst bei Einschreiben die Aussicht auf Erstattung sehr vage und die ganzen AGBs ohne bürokratisches Studium für mich nicht zu verstehen. Ich darf auf eigene Kosten alles doppelt senden ohne von DHL eine Entschädigung oder wenigstens genaue Informationen über den Verbleib der Sendungen erfahren. Ich habe das Vertrauen in diesen aber auch andere Zusteller verloren und stelle schweren Herzens meine Bestellannahme zum 11.3.19 vorzeitig ein.  Bereits bezahlte Bestellungen werden wie gehabt innerhalb von 2 Tagen bearbeitet und zur Post als Prio oder Einwurfeinschreiben abgeschickt. An dieser Stelle weise ich noch einmal darauf hin das ich immer noch ein paar wenige Zahlungseingänge OHNE Bestellung habe. Es ist wahrscheinlich, das Briefe mich nicht erreicht haben.  Es ging viele Jahre gut, doch die Post hat jetzt offensichtlich andere Prioritäten als Briefe oder Pakete zuverlässig zuzustellen.

Mein Saatgut und meine Jungpflanzen können Sie während meiner Öffnungszeiten und auf Märkten erhalten.
Weitere Informationen finden Sie unter meiner Homepage: (https://www.lilatomate.de/de/oeffnungszeiten-maerkte-termine.html) Zur Zeit habe ich hier in Böhl-Iggelheim Freitagsnachmittags den Direktverkauf offen.

Ihnen eine gute Saison wünscht Melanie Grabner

Tomate 'Alaska' Saatgut

Mehr Ansichten

Tomate 'Alaska' Saatgut
3,00 €
Inkl. 7% USt., excl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager


Saatgut  1 Portion   12 -25 Korn

Robuste, mehrtriebige, bis 1,2 m hohe Buschtomate, mit roten, fruchtig würzigen nicht so süßen Früchten.
Die Pflanze ist sehr früh und reich tragend ab Anfang Juli bis zum Ende der Saison. Die Früchte reifen gut nach und sind relativ platzfest.
'Alaska' ist eine gute Freilandtomate auch für rauere Lagen, die jedoch sehr viel Platz braucht. Je Pflanze sollten 3 -5 Triebe an Spiralstäben hochgezogen werden. Jede Pflanze dieser Sorte sollte etwa 1qm Platz haben.
Der Pflegeaufwand erhöht sich dadurch, weil jeder Trieb wie eine eigene Stabtomate behandelt wird. An meinem Tomatenweinberg hält sich der Pflegeaufwand durch die quer gespannten Drähte in Grenzen. Die gute Ernte entschädigt den höheren Pflegeaufwand.
Wie viele Freilandtomaten freut sich Alaska auch über ein Regendach und die Früchte sind dadurch länger vor der Braunfäule oder dem Aufplatzen geschützt. Aber in milden Gegenden geht es locker ohne....

2017 bildeten meine Nachzuchten auf einmal goldgelbe Früchte mit sehr guten fruchtigen Aroma. In allen anderen Eigenschaften blieb die Pflanze mit dem Original gleich.
Da ich lieber etwas süßere Tomaten esse hatte ich die Sorte nicht oft angebaut. Von drei im Freiland angebauten Pflanzen bildete nur eine rote Früchte und die anderen beiden waren gelbfrüchtig. Im Hitzesommer 2018 wurde die rote 'Alaska' kaum 50 cm hoch und hatte nur 2 -3 cm große Früchte. Die beiden gelbfrüchtigen Pflanzen trugen ab Juni bis Ende Oktober reichlich. Hier waren die Früchte 3-5 cm groß und wohlschmeckend. Als die große Hitze nachließ erholten sich beide Phänotypen und die Früchte wurden etwas größer.

Ähnliche Sorten: 'Lukkulus', 'Sonja', 'Nadja', 'Deutsche Fleiß'


 

Lieferzeit: Von November bis März. 2 - 6 Tage nach Zahlungseingang

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Fruchtgröße Mittelgroße Früchte
Fruchttyp Mittelgroße runde Tomaten
Fruchteigenschaften Normal
Geschmack Würzig fruchtig
Farbe Rot
Musterung EINFARBIG
Pflanzhöhe Niedrig 0,80 -1,20 m
Wuchsform Buschtomate
Pflanzeneigenschaften Pflegeaufwendig/Viele Geiztriebe
Erntezeit Früh ab Ende Juni
Besondere Sorteneigenschaften Ertragreich
Lieferzeit Von November bis März. 2 - 6 Tage nach Zahlungseingang
Beschreibung

Details

Saatgut  1 Portion   12 -25 Korn

Robuste, mehrtriebige, bis 1,2 m hohe Buschtomate, mit roten, fruchtig würzigen nicht so süßen Früchten.
Die Pflanze ist sehr früh und reich tragend ab Anfang Juli bis zum Ende der Saison. Die Früchte reifen gut nach und sind relativ platzfest.
'Alaska' ist eine gute Freilandtomate auch für rauere Lagen, die jedoch sehr viel Platz braucht. Je Pflanze sollten 3 -5 Triebe an Spiralstäben hochgezogen werden. Jede Pflanze dieser Sorte sollte etwa 1qm Platz haben.
Der Pflegeaufwand erhöht sich dadurch, weil jeder Trieb wie eine eigene Stabtomate behandelt wird. An meinem Tomatenweinberg hält sich der Pflegeaufwand durch die quer gespannten Drähte in Grenzen. Die gute Ernte entschädigt den höheren Pflegeaufwand.
Wie viele Freilandtomaten freut sich Alaska auch über ein Regendach und die Früchte sind dadurch länger vor der Braunfäule oder dem Aufplatzen geschützt. Aber in milden Gegenden geht es locker ohne....

2017 bildeten meine Nachzuchten auf einmal goldgelbe Früchte mit sehr guten fruchtigen Aroma. In allen anderen Eigenschaften blieb die Pflanze mit dem Original gleich.
Da ich lieber etwas süßere Tomaten esse hatte ich die Sorte nicht oft angebaut. Von drei im Freiland angebauten Pflanzen bildete nur eine rote Früchte und die anderen beiden waren gelbfrüchtig. Im Hitzesommer 2018 wurde die rote 'Alaska' kaum 50 cm hoch und hatte nur 2 -3 cm große Früchte. Die beiden gelbfrüchtigen Pflanzen trugen ab Juni bis Ende Oktober reichlich. Hier waren die Früchte 3-5 cm groß und wohlschmeckend. Als die große Hitze nachließ erholten sich beide Phänotypen und die Früchte wurden etwas größer.

Ähnliche Sorten: 'Lukkulus', 'Sonja', 'Nadja', 'Deutsche Fleiß'

Bewertungen

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein